13.01.2016

Feature: Ausschlüsse

Dass Sie bestimmte Anforderungen an den geeigneten Kandidaten haben, ist klar. Anhand dieser von Ihnen bestimmten Kriterien sucht unsere Software, sowohl online als auch in Ihrer Datenbank – so weit so gut.

Doch was, wenn zum Beispiel die berufliche Vorgeschichte eines Kandidaten nicht zum Firmenprofil Ihres Kunden passt? Da ist es natürlich von Vorteil, wenn diese Kandidaten am Ende nicht in der Liste auftauchen oder angeschrieben werden – aber wie?

Das Zauberwort hierbei: Ausschlüsse.

Was heißt das genau? Ganz einfach! Sie können Unternehmen festlegen, die ausgeschlossen sind. Taucht ein Kandidat in einer Anspracheliste auf, der derzeit bei einer von Ihnen ausgeschlossenen Firma  beschäftigt ist,  wird er von der Software automatisch markiert. Sie sparen sich nicht nur die lästige Mehrarbeit, die eine manuelle Durchsicht verursachen würde, sondern vermeiden dabei auch noch eventuelle Flüchtigkeitsfehler.

Einen Kommentar schreiben

Archiv