10 Jahre Support durch Andreas Küthe

Heute auf den Tag genau vor 10 Jahren, am 01.11.2007, begann Herr Andreas Küthe bei Meffert Software seine Arbeit und baute die heutige Support-Abteilung mit auf.

Viele Kunden kennen und schätzen Herrn Küthe schon viele Jahre. Wir gratulieren ihm zu seinem Dienstjubiläum und haben mit ihm heute ein kleines Interview geführt.

Meffert: Wie sind Sie 2007 zu Meffert gekommen? 

Küthe: Nach meiner vorübergehenden Arbeitslosigkeit bekam ich ein Schreiben der Arbeitsagentur Wiesbaden. In diesem Schreiben sollte ich mich bei Meffert Software bewerben. Ich Griff zum Telefon und rief gleich an, schickte meine Bewerbungsunterlagen zu und machten ein Bewerbungsgespräch aus. Ich wurde zu diesem Termin sehr herzlich empfangen und hatte ein sehr interessantes Gespräch mit Frau und Herrn Meffert. Wir machten ein Probearbeiten aus (Schulung eines Kunden), danach war uns klar, dass ich die Arbeitsstelle erhalten werde.

Meffert: Beschreiben Sie Ihre Arbeit bei Meffert. Wie sieht Ihr Alltag aus? 

Küthe: Am Anfang war es sehr schwierig aber auch sehr interessant. Ich wurde für den Support eingestellt, kannte die Software nicht. Ich musste oft nachfragen bei den Entwicklern und Herrn Meffert. Aber nur dadurch konnte ich lernen, die Installation und Software zu verstehen. Nur so konnte ich mich sehr schnell einarbeiten. Schnell übernahm ich auch die SQL Server Installationen, die sonst immer Herr Meffert gemacht hatte.
Wir waren schnell ein gutes Team. Die Arbeit ist durch die verschiedenen Arbeitsweisen der Kunden nie langweilig. Mal hat ein Kunde eine Userfrage, mal ein technisches Problem. Es gab nie Tage, an denen kein Support (Userfragen, Hilfen, Probleme o.ä.) angefallen ist.

Ein Arbeitstag bei Meffert ist nicht immer planbar. Oft nimmt man sich vor, etwas für einen Kunden zu erledigen und prompt kommt ein Anruf eines anderen Kunden dazwischen, bei dem ein sehr dringendes Problem besteht, wie z.B. eine defekte Festplatte und ein damit verbundener Totalausfall des Servers.
Aber im Ganzen macht mir das Arbeiten hier sehr viel Spaß. Sonst wäre hier im Unternehmen nicht so eine feste, eingeschworene Gemeinschaft.

Mein Alltag besteht zu 90% aus Telefonaten mit Kunden: User-Fragen beantworten, Updates/Installationen planen/durchführen, Hilfestellungen geben bei Abfragen.
Auch wird mal eine neue Word- oder E-Mail-Vorlage individuell für den Kunden erstellt.
Es gibt immer etwas zu tun. Es wird nie langweilig.

Meffert: Welches waren die für Sie interessantesten Entwicklungen in den vergangenen 10 Jahren?

Küthe: Ein ständig wachsendes Team. Wir entwickeln für unsere Kunden sehr individuelle Programmierungen. Auch durch Anregungen von Kunden entstehen neue Ideen.

Die interessantesten Entwicklungen waren eigentlich, wie unsere Produkte durch die vielfältigen Erfahrungen gewachsen sind und dadurch auch neue Produkte entstanden sind. Dieser Vorgang hält auch heute noch an und wird irgendwie immer schneller. Heute haben wir Funktionalitäten an die wir vor einigen Jahren nicht mal gedacht haben.

Ich bin sehr auf die nächsten Jahre gespannt, was die noch bringen werden. Unsere Ideen-Geber sind unsere Kunden. Und den Kunden gehen nie die Ideen aus.

Meffert: Herr Küthe, vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre mit Ihnen.

1 Comment
  • Hagemes
    1. November 2017 at 19:51

    Lieber Andreas, alles Gute zum 10-jährigen Dienstjubiläum.

    Ich habe großes Respekt vor deiner Leistung und Entwicklung in den letzten Jahren.

    Ich schätze Dich sehr.

Ein Kommentar schreiben