Recruitingprozess-Step 2

Aktuelle Viruswarnung!

Aktuelle Viruswarnung!

 Sie sind wieder im Umlauf: Mails mit Bewerbungen, die gefaket sind. Sie enthalten einen Virus, der Daten verschlüsselt und nur gegen Zahlung wieder freigibt, sobald man den Anhang öffnet. Die Namen der Bewerber variieren.

Sogar heise weist in einem Artikel auf die Gefahr hin

https://www.heise.de/security/meldung/Vorsicht-Neue-betruegerische-Bewerbungsmail-mit-Erpressungstrojaner-im-Umlauf-4214191.html

 

Ich wollte von Christoph Meffert wissen:

Inwieweit ist die Software Meffert Recruiter® gefährdet und wie kann man sich vor dem Trojaner schützen?

Christoph Meffert dazu: „In diesem Zusammenhang bitte ich alle noch einmal, sehr bedacht mit Attachments umzugehen. ZIP und RAR bekommt man normalerweise nicht zugemailt.

Da sollte man den Absender schon kennen und einen Grund dafür haben.

Gefährlich sind auch die alten Office-Formate wie doc und xls (ohne x am Ende), weil diese Dateien Makros enthalten, ohne dass man das an der Erweiterung erkennt (bei den aktuellen Office-Formaten heißen Dateiendungen mit Makros nämlich docm, xlsx etc.).

Also bei allem, was kein pdf, txt, docx ist und auch kein Bild (jpg, png, bmp) immer erst mal Verdacht schöpfen und ggfs. jemanden fragen!“

 

Aber was passiert, wenn der Virus doch importiert wurde?

Christoph Meffert: „Ein guter Virenschutz erkennt einen Trojaner schon meist im Posteingang. Sollte der Virus trotzdem in die Datenbank des „Meffert Recruiter®“ gelangt sein, dann ist das kein Problem. Die Software legt die Datei zunächst in einem temporären Ordner ab; beim Auspacken und bevor der Virus aktiviert werden kann, greift dann der Virusschutz.“

 

Bereits vor zwei Jahren gab es eine solche Verschlüsselungs-Welle. Damals war lediglich ein Kunde betroffen. Trotzdem ist Vorsicht geboten. Darum unser Appell an Sie: Seien Sie sensibel hinsichtlich solcher Mails, öffnen Sie keine Anhänge, bei denen Sie den Absender nicht hundertprozentig kennen!

Sollten Sie noch Fragen haben, wir beantworten sie gerne!

 

Keine Kommentare

Ein Kommentar schreiben